Das Streben nach Glück

Heute das Thema: Zufriedenheit mit den Dingen, die man hat und das Streben nach mehr.

Schon als Kind fängt es an. Man hat eine Puppe, spielt jeden Tag damit und ist glücklich, dass man überhaupt eine hat. Irgendwann bekommt man zum Geburtstag eine Barbie und die alte Puppe ist nicht mehr so toll.

Wir leben bei den Eltern, es ist gut. Mama kocht und putzt für einen, dann ziehen wir aus und merken was Freiheit heißt. Ab dem Punkt wollen wir nicht mehr zurück gehen, obwohl es bisher gut war.

Ein Beispiel aus meinem Leben: Ich hatte eine kleine 2-Zimmer Wohnung im Altbau, ganz schnuckelig, ich konnte mir nicht vorstellen jemals auszuziehen. Ich war glücklich dort. Bis zu dem Zeitpunkt als ich ausziehen musste. Zuerst hat mir diese Idee nicht gefallen, aber jetzt würde ich meine 3-Zimmer Wohnung mit Sonnenseite nicht mehr missen wollen. Und bestimmt nicht mehr in die kleinere Wohnung gehen wollen.

Ich bin oft mit meinen Freunden in eine Kneipe um die Ecke gegangen. Wir hatten immer Spaß. Vor ein paar Wochen war ich in dann einem Club in Düsseldorf, jetzt will ich nicht mehr in unserer Dorfkneipe feiern, ich habe jetzt besseres gesehen.

Jeder von uns kennt solche Geschichten – Fahrrad wird durch Auto ausgetauscht und man kann sich das Leben nicht mehr ohne Auto vorstellen, aber nur zu dem Zeitpunkt bis man ein neues hat, das noch besser, schneller oder moderner als das alte ist.

Das gleiche gilt für Beziehungen und Freundschaften. Wir sind einige Jahre zusammen, haben uns angewöhnt an das Leben und sind glücklich, dann plötzlich tritt jemand anders in unser Leben der noch besser ist . Er/Sie wird  ausgetauscht wie ein Gegenstand. Auf einmal haben wir eine neue beste Freundin, nur weil sie vielleicht etwas mehr Zeit hat als die andere. Oder wir wechseln den Partner nur weil der andere mehr Nähe zulässt als der andere.

Irgendetwas ist immer besser, egal ob Beziehungen oder Gegenstände.

So leben wir in diesem Kreis vom streben nach Glück. Den Glück währt nicht lange, nur solange bis wir etwas besseres gefunden haben.

Werden wir jemals aus diesem Kreis ausbrechen können und mit dem glücklich sein was wir haben, auch wenn wir wissen, dass es noch etwas besseres gibt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s